Nach 13 Jahren Schule und der abschließenden Abiturprüfung am Athenaeum in Stade habe ich zunächst meinen Wehrdienst abgeleistet. Dieser verschlug mich unter anderem ins Frankenland und nach Schleswig-Holstein an die Nordseeküste.

Anschließend entschloss ich mich, an der Universität Bremen Mathematik und Musik auf Lehramt für die Sekundarbereiche I und II zu studieren. Nach 12 Semestern hatte ich dann tatsächlich meinen Abschluss geschafft.

Im Oktober 2000 habe ich mein Referendariat am Schiller-Gymnasium in Hameln beendet. Hameln ist in vielen Belangen eine ganz andere Stadt als Bremen.

Seit dem 01.02.2001 arbeite ich nun als Lehrer am Gymnasium Stolzenau. Im Jahre 2002 habe ich eine Fortbildungsreihe von Yamaha besucht, um eine Zertifizierung zur Leitung einer Bläserklasse zu erlangen. Schülerinnen und Schüler, die nach diesem Konzept Musikunterricht in den Klassen 5 und 6 an unserer Schule erhalten, haben in beiden Schuljahren 3 Unterrichtsstunden im Fach Musik pro Woche und zusätzlich eine Stunde Instrumentalunterricht in Kleingruppen. Jedes Kind erlernt dabei ein Orchesterblasinstrument (Querflöte, Klarinette, Alt-Saxophon, Trompete, Waldhorn, Posaune, Euphonium oder Tuba, wahlweise auch Oboe).

Im Herbst 2005 habe ich eine Weiterbildungsmaßnahme zum Informatiklehrer begonnen. Diese Weiterbildungsmaßnahme wird vom Niedersächsische Landesamt für Lehrerbildung und Schulentwicklung  (NILS) in Kooperation mit der Universität Göttingen angeboten. Weitere Informationen über Umfang und Inhalt der Weiterbildung findet man auf der Seite "Virtuelle Lehrerweiterbildung Informatik in Niedersachsen". Im November 2007 habe ich diese Weiterbilungsmaßnahme mit einer schriftlichen und zwei mündlichen Prüfungen erfolgreich abgeschlossen und habe seither die zusätzliche Lehrbefähigung für das Fach Informatik.

Im Herbst 2008 wurde die Stelle des stellvertretenden Schulleiters am Gymnasium Stolzenau ausgeschrieben. Nach sorgfältigem Abwägen aller Pro- und Contra-Argumente entschloss ich mich, meine Bewerbung auf diese Stelle abzugeben. Im Januar ist das entsprechende Bewerbungsverfahren mit Unterrichtsbesichtigungen, stellenbezogenem Bewerbungsgespräch und Leitung einer Konferenz durchgeführt worden. Nach langer Wartezeit ist am 24.06. das Ergebnis des Verfahrens bekannt gegeben worden - und ich werde ab dem 01.08.2009 der neue Stellverterter am Gymnasium Stolzenau sein.

   
© C. Möller